Schattenwelten

Bilder des Unterbewusstseins spiegeln die subjektive Wahrnehmung einer Person wieder. Einsamkeit, Enge, Verlorenheit, Beklemmung oder gar Angst manifestieren sich in finsteren Landschaften des Inneren. Diese visualisierten Empfindungen lassen einen Menschen durch die Augen eines anderen blicken. Wir sehen beispielsweise einen Körper, der zerfällt und eigentlich schon am Boden liegen müsste. Doch unbekannte Kräfte halten ihn hoch. Es wirkt, als könnte dieser Kadaver vielleicht doch noch gehen, oder als würde er schweben. Doch sein Verfall ist offensichtlich. Und dass er hochgehalten wird, wirkt grotesk, absurd und schrecklich. Wie der Körper, so zerfallen auch gesellschaftliche Gefüge, die oft zwanghaft versucht werden aufrechtzuerhalten und als funktionierend darzustellen.

↑ hoch